Brautpaar am Tanzen

Unsere Stylingtipps: Braut mit schönen Kurven

Du hast Kurven? Freu Dich darüber und zeig sie auch an Deinem Hochzeitstag. Denn: Problemzonen gibt es nicht, Problemzonen werden gemacht. Befrei Dich von dem Gedanken, Du hättest Problemzonen. Denn was ist das schon… einfach nur mehr von dem wunderbaren Menschen der Du bist.

Die wichtigsten Kriterien beim Brautkleidkauf:

  • Du fühlst Dich wohl darin
  • Es gefällt Dir

Punkt. Das wars. Ob curvy Bride oder nicht, diese zwei Punkte sind bei allen Bräuten gleich. Und egal wie man es nennt, Plus Size oder kurvig, Du bist, was Du bist: eine geballte Ladung Frauenpower mit Charme, Esprit und wundervollen weiblichen Reizen.

Und um genau diese zu Betonen, gibt es im Handel und auch im Internet so einiges zu entdecken: Brautkleider in allen Größen und in unzähligen tollen Schnitten. Und so viele Brautkleider es gibt, ebenso viele gut gemeinte Ratschläge gibt es in Sachen Rundungen. Gedeckte Farben, sackartige Schnitte und vieles mehr. Weißt Du was: Vergiss all das.

Du willst ein strahlend weißes Kleid? Hol es Dir!

Du willst einen körperbetonten Schnitt? Trau Dich!

Du willst Stickereien und viel BlingBling? Gönn es Dir!

Denn vergiss eines nicht, curvy hin oder her, es ist Dein Tag! Dir muss das Kleid gefallen. Du musst Dich darin wohl fühlen. Du und sonst niemand. Geh in ein Brautmodengeschäft, schnapp Dir alle Kleider die Dir gefallen und probier sie an. Du wirst erstaunt sein, wie gut Dir Kleider stehen werden, vor deren Schnitt Du anfangs vielleicht etwas Angst hattest.

Du möchtest dennoch gerne Deine von nicht so geliebten Körperpartien ablenken, sie anders erscheinen lassen? Dafür gibt es ein paar praktische und vor allem einfache Tricks.

Hochzeit sexy Kurven Braut Unsere Stylingtipps: Braut mit schönen Kurven blog brautpaar3

iStock.com/Sohl

Frisur

Eine auffallende Frisur, sei es durch eine Tiara, eine besondere Hochsteckvariante oder  einen Schleier, lenkt die Aufmerksamkeit auf den Kopf und weg von etwaigen Problemzönchen.

Make Up

Mit einem professionellen Make Up lässt sich so einiges machen. Zum einen lenkt ein gut gemachtes Make Up ebenso wie eine stylische Frisur den Fokus auf den Kopf, zum anderen lässt sich mit verschiedenen Farben und Techniken auch das Gesicht verschlanken.

Ausschnitt

Der Ausschnitt ist nicht nur schön anzusehen, es streckt auch Hals und Oberkörper. Ob Wasserfall-Ausschnitt oder der bei Brautkleidern beliebte Herzausschnitt, es gibt so viele Varianten. Du findest mit Sicherheit auch Deinen Lieblingsstyle in Sachen Ausschnitt.

Große Oberweite

Viele Frauen mögen zwar ihre große Oberweite, doch bei der Kleiderwahl verzweifeln sie manchmal fast daran. Kein Problem beim Brautkleidkauf. Breite Träger sind hier das Zauberwort. Sie geben halt und stützen die Oberweite gekonnt und sind zudem noch ein schickes Accessoire im Schulterbereich. Und auch, wenn Deine Wahl auf ein trägerloses Kleid gefallen ist, versierte Schneider/-innen zaubern auch daran meisterlich traumhaft schöne Träger.

Oberarme

Du hast feste Oberarme und möchtest sie kaschieren? Dazu eignen sich am besten Ärmel und Jäckchen. Wie bei fast allem im Bereich Brautkleid gibt es auch an Ärmeln eine riesige Auswahl. Von Spitze über Seite bis hin zu halb durchsichtig gibt es alles, was das Brautherz begehrt. Und auch was Form und Länge betrifft, bleiben keine Wünsche offen.

Freie Trauung Braut Unsere Stylingtipps: Braut mit schönen Kurven blog brautpaar2

iStock.com/Maynagashev

Bauch

Du hast ein kleines Bäuchlein und möchtest es gerne kaschieren? Dafür bieten sich Brautkleider im Empire- oder A-Linien-Stil an. Ihr um die Brust enger und darunter weiter werdender Schnitt kaschiert gekonnt und sieht dabei noch traumhaft schön aus.

Schuhe

Schuhe sind die Wunderwaffe schlechthin. Mit Highheels wirkst Du größer und zudem werden die Beine optisch gestreckt. Und so schwer, wie es auf den ersten Blick scheint, ist das Laufen in Heels gar nicht. Zieh Deine Brautschuhe einfach bereits ein paar Tage vor der Hochzeit an und übe das Laufen in ihren. Das hat, neben einem äußerst femininen und sinnlichen Gang noch einen weiteren Vorteil: Die Schuhe sind an Deinem Hochzeitstag bereits eingelaufen und verursachen Dir keine Blasen, Druckstellen oder schmerzenden Füße mehr. Und falls Dir nach dem 20. Tanz doch die Füße weh tun: einfach auf ein paar flache Ballerinas wechseln, den feierlichsten Teil der Hochzeit hast Du dann ja bereits hinter Dir.

Akzente

Ob Verzierungen am Kleid, Blumen im Haar, eine auffallende Halskette… wonach auch immer Dir der Sinn steht, setz damit Akzente. Sie ziehe die Blicke auf sich und lenken von all dem ab, von dem Du ablenken willst.

Last but not least… Shape Wear

Klingt wahnsinnig unsexy, macht aber eine perfekte Figur. Shape Wear ist das, was die meisten Frauen drunter tragen, es aber nie zugeben würden. Und warum an Deinem großen Tag nicht ein klein wenig tricksen. Und solltest Du Dir sorgen um die Hochzeitsnacht machen, sei beruhigt. Du wirst genug Zeit zum Umziehen haben, sofern ihr nicht sowieso einfach nur happy aber hundemüde seid.

Du siehst, es gibt für alles eine Lösung. Und noch dazu sind Bräute mit Kurven einfach wahnsinnig sexy.