Geheimnisvolle junge schöne muslimische Frau

Türkische Hochzeit: Traditionen, Bräuche, Trends

Eine türkische Hochzeit ist geprägt von Bräuchen und Traditionen und hat dadurch ihren ganz eigenen Charme und Zauber.

Kiz isteme – Der Bewilligungsbesuch

Den Heiratsantrag erlebt das Paar so, wie sie es sich vorstellen oder wie es sich eben der Bräutigam ausgedacht hat. Hat seine Liebste Ja gesagt, wird der Bräutigam zu seinem Vater gehen und diesen bitten, beim Brautvater um die Hand seiner Liebe anzuhalten. Eben dieser Besuch der Eltern des Bräutigams bei den Brauteltern ist der Bewilligungsbesuch, Kiz isteme und bezeichnet gleichzeitig das erste Kennenlernen der Familien.

Söz kesme – Das Versprechen

Auf dden Kiz isteme folgt das Söz kesme. Dabei handelt es sich um das Versprechen des Bräutigams, die Braut für immer glücklich zu machen.

Nisan – Die Verlobungsfeier

Nachdem nun alle „Hürden“ genommen sind, wird gefeiert. Mit Freunden und Verwandten und oft wird dafür extra ein Saal angemietet. Braut und Bräutigam sind herrlich herausgeputzt und tauschen im Beisein aller die Verlobungsringe aus. Bei manchen türkischen Verlobungsfeiern wird der Ringtausch zweimal ausgeführt. Einmal durch die Verlobten selbst und einmal durch einen nahestehenden Angehörigen, sozusagen als Besiegelung des Bundes.

Henna Hände von Hochzeitszeremonie Türkische Hochzeit Türkische Hochzeit: Traditionen, Bräuche, Trends blog muslime4

iStock.com/burcuys

Sagdic, Toy Beyi und Yenge – Helfer und Vertraute

Sagdic und Toy Beyi sind zwei wichtige Vertraute und Helfer des Bräutigams. Sie sollen selbst bereits verheiratet sein und den Bräutigam mit ihrer Erfahrung und Weisheit unterstützen. Auch sind sie für viele organisatorische und repräsentativen Aufgaben zuständig. Der Trend geht inzwischen immer mehr dazu hin, dass der Bräutigam nur noch einen Sagdic an seiner Seite hat, welcher zugleich auch immer öfter der Trauzeuge ist.

Die Yenge ist sozusagen das Gegenstück zu Toy Beyi oder Sagdic und somit die Helferin und Vertraute der Braut. Sie steht der Braut mit Rat und Tat zur Seite und hilft ihr unter anderem beim Ankleiden.

Der Abend vor der Türkische Hochzeit

Den letzten Abend vor der Türkische Hochzeit verbringen Braut und Bräutigam getrennt. Während der Bräutigam mit Freunden feiert, begeht die Braut ihren Henna-Abend, bei welchem lediglich weibliche Gäste zugelassen sind. Der Henna-Abend ist zumindest anfangs ein relativ trauriger Event, bei welchem die Braut symbolisch Abschied von ihrer Familie nimmt und ihre Hände und Füße mit prächtigen Henna-Malereien verziert werden. Im Laufe des Abends ändert sich die Stimmung und der Henna-Abend wird zu einer fröhlichen Feier.

Der Hochzeitstag

Das Abholen der Braut

Um die Braut am Tag der Türkische Hochzeit aus ihrem Haus abzuholen, gibt sich ein Hochzeitszug, bestehend aus Familie, Verwandten und Freunden des Bräutigams die Ehre. Auf seinem Weg wird der Zug des Öfteren gestoppt und muss für ein Weiterkommen Wegzoll zahlen. Diesen zu entrichten ist Aufgabe des Sagdic bzw. des Trauzeugen. Auch am Haus der Braut wird es nochmal teuer, denn die Tür wird nur gegen bares geöffnet. Der Brautvater wird die Taille seiner Tochter mit einem roten Band schmücken, an welchem ein kleiner Goldtaler befestigt ist. Dieser stellt das letzte Taschengeld des Vaters an die Tochter dar. Vor dem Haus empfängt das Brautpaar Musik und Tanz.

Resmi Nikah – Die standesamtliche Trauung

Die standesamtliche Trauung ist bei der türkische Hochzeit Pflicht. Vom Ablauf her unterscheidet sie sich nicht von einer deutschen standesamtlichen Heirat. Ort der standesamtlichen Trauung kann sowohl ein deutsches Standesamt wie auch das türkische Konsulat sein.

Muslimische Braut und Bräutigam in der Moschee Türkische Hochzeit Türkische Hochzeit: Traditionen, Bräuche, Trends blog muslime3

iStock.com/Zurijeta

Dini Nikah / Imam Nikahi – Die religiöse Trauung

Die religiöse Trauung darf bei einer türkische Hochzeit nicht vor der standesamtlichen Heirat erfolgen. Um dies sicherzustellen, muss dem Imam bzw. Hoca die Heiratsurkunde der standesamtlichen Trauung vorgelegt werden. Der Imam erklärt dem Brautpaar die Rechte und Pflichten bzgl. der Familiengründung und fragt beide jeweils dreimal, ob sie zur Heirat bereit sind und nicht zur Heirat gezwungen werden. Ebenfalls dreimal befragt der Hoca die Trauzeugen bzgl. der Aussagen von Braut und Bräutigam. Im Anschluss daran erhält die Braut ihr Mehir, das Brautgeschenk, welches aus Gold oder Geld besteht. Wichtig: Ohne Trauzeugen ist eine religiöse türkische Trauung nicht gültig.

Die Feier

Auftakt der Feier ist der Einzug des Brautpaares. Der Hochzeitstanz beginnt mit dem Lüften des Schleiers und einem Kuss des Bräutigams auf die Stirn der Braut. Im Anschluss an den Hochzeitstanz tanzen auch die Gäste. Es folgt das Essen und danach das Taki, die Geschenkübergabe. Geschenkt wird traditionell Geld und Schmuck. Die reich geschmückte Hochzeitstorte findet sich zum Schluss des Festes. Die Feierlichkeiten dauern bis Mitternacht und Enden mit einem letzten Tanz des Brautpaares und dem Abschied von den Eltern.

Freudig jung verheiratet paar Braut und Bräutigam Türkische Hochzeit Türkische Hochzeit: Traditionen, Bräuche, Trends blog muslime2

iStock.com/Jean-philippe WALLET

Weitere Bräuche

Nikah sekeri – Hochzeitsmandeln

Hübsch verpackte sind fünf Mandeln ein beliebtes Gastgeschenk. Sie stehen für Gesundheit, Glück, Fruchtbarkeit, Wohlstand und ein langes Leben.

Voraussagende Brautschuhe

Auf ihren Schuhsohlen hat die türkische Braut die Namen von unverheirateten Freundinnen, Cousinen usw. stehen. Die Damen, deren Namen am Ende des Tages verschwunden sind, werden bald heiraten.

Bräutigam entführen

Ist es nach deutschem Brauch die Braut, so wird bei einer türkische Hochzeit der Bräutigam entführt. Es ist Aufgabe des Trauzeugen, ihn auszulösen.

Eine türkische Hochzeit ist glamourös und groß und verzaubert ihre Gäste durch ihre Herzlichkeit und Traditionen. Es gibt kaum einen, der nicht dem Charme und der Fröhlichkeit einer türkischen Hochzeit erliegt. In diesem Sinne: Seni ne kadar sevdigimi bilmek istersen, Gökyüzündeki yildizlari say.